Entwicklungspsychologie

 

Die Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der Erforschung der Entwicklung von Verhalten und Erleben. Am Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie in Tübingen interessiert uns die kognitive Entwicklung im Allgemeinen und im Speziellen die Sprachentwicklung von Kindern. In unserem Baby- und Kinderlabor untersuchen wir, wie sich das Sprachverstehen in jungen Lebensjahren entwickelt. Zum einen erforschen wir, wie die ersten Schritte in der Muttersprache absolviert werden. Folgende Fragen wollen wir zum Beispiel beantworten: Wie erkennen Babys Wörter? Welche Merkmale im Sprachsignal nutzen sie dazu? Und wie kombinieren sie die Wörter mit Bedeutung? Dazu untersuchen wir 3-24 Monate alte Säuglinge und Kleinkinder. Ein zweiter Schwerpunkt konzentriert sich darauf, wie sich die Sprachwahrnehmung im Kindesalter verändert. Beispielsweise wollen wir herausfinden, ob das Sprachverstehen genauer wird, wenn Kinder lesen und schreiben lernen. Dazu untersuchen wir Vorschulkinder die noch nicht lesen oder die schon lesen können und Schüler der ersten und zweiten Klasse. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem Bedeutungsaufbau auf Wort- und Phrasenebene im Schulalter.

 


Ruth Keßler, Anne Rau, Claudia Friedrich, Ulrike Schild, Anne Bauch; Bild:Heinz Heiss/Universität Tübingen

 

hier gehts zum: Baby- und Kinderlab

 

Leiterin

 

Prof. Dr. Claudia Friedrich

 

Mitarbeiterinnen

 

Dr. Dipl.-Psych. Ulrike Schild

 

Anne Bauch M.Sc.

 

Ruth Keßler M.Sc.

 

Dr. Dipl.-Psych. Anne Rau

 

Studentische MitarbeiterInnen

 

Julia Blumenthal

 

Clemens Bromann

 

 

Ehemalige

 

Prof. Dr. Mechthild Kiegelmann

 

Prof. Dr. Karin Landerl

 

Dr. Claudia Teickner

 

Prof. Dr. Birgit Träuble