Klinische Psychologie und Psychotherapie

Einfluss von affektiven und kognitiven Faktoren auf die Körperunzufriedenheit bei Frauen mit Bulimia nervosa

Wenngleich eine hohe Körperunzufriedenheit weit verbreitet in der Allgemeinbevölkerung ist, leiden Betroffene mit Essstörungen häufig im besonderen Ausmaß unter belastenden Körperbildproblemen. In einer aktuellen Studie untersuchen wir Faktoren, die vermutlich einen Einfluss auf die Stärke der Körperunzufriedenheit bei Frauen mit Bulimia nervosa haben.

 

Nach Feststellung der Eignung zur Studienteilnahme durch eine ausführliche Diagnostik mit Interviews und Fragebögen werden zwei weitere Termine vereinbart. Bei diesen Terminen werden im Rahmen verschiedener Aufgaben eigene und fremde Körperbilder sowie verschiedene Bilder mit emotionalen Gesichtsausdrücken präsentiert. Zudem werden Probandinnen gebeten sich für eine kurze Zeit in einem Ganzkörperspiegel zu betrachten.

 

Für die Studie werden Frauen mit oder ohne Bulimia nervosa gesucht.

 

Studieninteressentinnen können sich bei Frau Dr. Eva Naumann (eva.naumann[at]uni-tuebingen.de, Tel.: 07071 29-77435) informieren.