Klinische Psychologie und Psychotherapie

DFG Studie Emotionsregulation bei der Binge-Eating-Störung (DFG-geförderte Studie)

Es handelt sich dabei um eine Studie, in der die Rolle der Emotionsregulation bei der Aufrechterhaltung von Essanfällen bei Frauen und Männern mit Binge-Eating-Störung untersucht werden.

 

Betroffene erhalten über die Dauer von 8 Wochen ein Training emotionaler Kompetenzen (oder sie erhalten dieses Training nach einer Wartezeit). Vor und nach der Therapie nehmen die Studienteilnehmer an einer Reihe von Untersuchungen teil, die die Wirksamkeit dieser Intervention prüfen sollen.

 

Studieninteressentinnen können sich bei Frau Tanja Wyschka (tanja.wyschka(at)psychologie.uni-freiburg.de; Tel.: 0761 97819) informieren. Diese Studie findet derzeit in Freiburg statt.